Gymnastik

Die Gymnastikabteilung des TSV Wasenberg wurde im Herbst 1971 gegründet. Die Initiative ging in erster Linie von Heinrich Wiegand, dem damaligen Ehrenvorsitzenden des TSV und Gauturnwart aus. Die Übungsstunden fanden zunächst im Feuerwehrgerätehaus statt und wurden von Frau Rosenthal geleitet. Doch bald wurden diese Räumlichkeiten zu klein, und die Übungsstunden wurden im Saal der Gaststätte Heinmöller durchgeführt.
Durch die Übernahme der Kosten für die Ausbildung zu Übungsleiterinnen durch Herrn Heinrich Wiegand konnten im Jahre 1973 Anneliese Wiegand und Elfriede Berneburg die Übungsleiterausbildung „A-Turnen“ erfolgreich abschließen und leiteten dann die Gymnastikstunden. Im Laufe der Jahre wurde die Gruppe mit einem Plattenspieler, Gymnastikbällen, -reifen und -keulen ausgestattet, sodass eine abwechslungsreiche Gymnastik angeboten werden konnte.

Nachdem das Vereinsheim im Jahre 1978 vergrößert wurde, konnten jetzt auch die Übungsstunden jeden Mittwoch dort durchgeführt werden. Außerdem konnte auch das Sportgelände im Sommer mitgenutzt werden.
Von 1980 bis 1982 leitete Frau Bahrke aus Treysa die Gymnastikstunden, danach übernahm zunächst Anneliese Wiegand diese Aufgabe und später Elfriede Berneburg bis zum Jahre 1996. Von 1996 bis 1998 wurden die Übungsstunden im Wechsel von Frau Wagner aus Ascherode und Annette Berneburg durchgeführt.
Seit 1999 leiten Barbara Meissner aus Trutzhain und Heike Bachmann abwechselnd die Gruppe. Während der vergangenen 30 Jahre wirkten die Gymnastikdamen bei den verschiedensten öffentlichen Veranstaltungen mit und zeigten ihr Können.

In den 80er Jahren konnten mehrere Frauen das Deutsche Gymnastikabzeichen erlangen, ebenso Anfang der 90er Jahre das Deutsche Sportabzeichen.
Während der Sommerferien wurden statt der Übungsstunden Wanderungen und Fahrradtouren unternommen.
Seit dem Jahre 1993, nachdem im Vereinsheim eine Sauna eingebaut wurde, hat sich aus den Reihen der Gymnastikabteilung eine kleine Saunagruppe zusammengefunden, die jeden Donnerstag dieses Angebot nutzt.

Höhepunkte eines jeden Jahres sind die Auftritte der Gymnastikabteilung während der Sportwoche und die Teilnahme an den Karnevalsveranstaltungen, für deren Vorbereitung jeweils mehrere Übungsstunden notwendig sind.

Die Gymnastikgruppe besteht z. Zt. aus ca. 30 aktiven Frauen im Alter von 25-60 Jahren. Von den Gründungsmitgliedern sind bis heute noch folgende Frauen dabei: Anneliese Wiegand, Elfriede Berneburg, Katharina Alles, Hildegard Wildner, Annchen Schwalm, Inge Haber, Elfriede Talajew, Gisela Gonther, Margot Kaltschnee und Anneliese Hochfeld.

Damen-Gymnastik 2011
Damen-Gymnastik 2011