Deutsches Sportabzeichen @ TSV

Sa

11

Mai

2019

Zweites Treffen DSA 2019

Wie immer: Kurzer Rückblick auf Dienstag. 5 Sportskanonen haben alles gegeben. Elke Hain, Theresa Bock, Sofia Schmittdiel, Patrick Haber und Andreas haben Standweitsprung und Schleuderball geübt. Theresa, Sofia und Pätche haben jeweils Bronze und Elke Silber im Standweitsprung erreicht. Beim Schleuderball hat Pätche an der Goldmarkierung gekratzt. Elke und Andreas haben Bronze geschafft. Wir haben insgesamt ca. 45 Minuten was gemacht und es hat richtig Spaß gemacht. Beim nächsten Mal sollen noch der Medizinball und die Springseile dazu kommen. Spaßeshalber haben Pätche und Sofia auch mal den Diskus geworfen. JAAAAA, sowas hat der TSV! 💪💪💪

Mi

01

Mai

2019

Erstes Treffen DSA 2019

Ja nun, immerhin waren wir gestern zu dritt. 😕
Davon haben wir uns aber nicht beirren lassen. Elke, Katrin Kreuter und ich haben ein bißchen Standweitsprung gemacht und dann die ersten Versuche im Schleuderball für dieses Jahr abgegeben. Elke hat dabei Silber und Katrin Gold im Standweitsprung erzielt. Beim Schleuderball hat es noch ein wenig gehapert. Katrin Kreuter kam dabei immerhin auf Bronze. Da nächste Woche Zumba wieder ausfällt haben wir vorerst vereinbart uns nächsten Dienstag zur gleichen Zeit zu treffen. Wir würden uns freuen, wenn noch ein paar Gesichter dazu stoßen! 💪

Di

19

Mär

2019

Zwei neue DSA-Prüfer für den TSV

Am vergangenen Sonntag haben Katrin Kreuter und Andreas Bock den praktischen Teil der Lizenz zum Prüferlehrgang des Deutschen Sportabzeichens abgelegt. Damit dürfen beide jetzt in den Disziplinen Lichtathletik und Schwimmen das DSA abnehmen. Wir wünschen uns, dass viele Wasenberger dieses Jahr die kommenden Möglichkeiten wahrnehmen und beim DSA mitmachen. Bei Fragen könnt ihr jederzeit auf uns direkt zukommen oder alternativ eine eMail schreiben.

Mi

23

Mai

2018

Abnahme Deutsches Sportabzeichen

 

 

 

Im Januar wurde es angekündigt. Vergangenen Samstag wurde es dann durchgeführt. Nachdem Tobias und Andreas Bock sich überlegt hatten die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens im Rahmen der Sportwoche anzubieten, war es dann soweit. 12 motivierte Athleten nahmen an den einzelnen Disziplinen teil. Angeboten worden folgende:

 

 

 

Schnelligkeit: Sprint, 200-m-Radfahren, 25-m Schwimmen

 

Kraft: Standweitsprung, Medizinballwerfen

 

Koordination: Schleuderball, Seilspringen

 

Ausdauer: 3000-m-Lauf, 7,5 km Nordic-Walking

 

 

 

Aus jeder der vier Bereiche muss man mindestens eine Disziplin mit mindestens Bronze zu bestehen um das DSA zu erreichen.

 

 

 

Morgens machte man sich dann zum Loshäuser Weg. Der dortige geteerte Weg war die auserkorene Sprintstrecke sowie die Strecke für das Radfahren. Die meisten Teilnehmer konnten hier bereits eine gute Grundlage legen. Im Anschluss daran ging es zurück zum Sportplatz. Jetzt stand das Medizinball-Werfen an. Dort haben sich insbesondere Patrick und Tobias einen epischen Zweikampf geliefert, der letztlich nur durch ein paar Zentimeter entschieden wurde. Selbst der jüngste Teilnehmer Maxi wollte unbedingt immer wieder den unhandlichen Medizinball werfen. Um den Oberkörper etwas zu entlasten legte der Prüfer Tobias Bock dann fest als nächstes aus dem Stand zu springen. Dabei sind dann unter anderem auch die tollen Fotos entstanden. Die Anforderungen im Standweitsprung sind nicht ohne wie die meisten feststellten. Schleuderball. Hier waren jetzt alle gespannt wie das nun genau funktionieren soll. Mit drei Ausnahmen hatte noch keiner jemals so einen Schleuderball (1000 Gramm) in den Händen. Einige schafften die Erfordernisse, manch einer scheiterte knapp.

 

Nach einer Stärkungspause – unter anderem mit frischem Obst, das der EDEKA-Markt Breitzke gesponsert hatte (VIELEN DANK!), ging es dann über zur Ausdauer. Elke und Andreas entschieden sich 7,5 km Richtung Ransbach und zurück zu Walken. Der Großteil drehte seine 3 km um den Sportplatz.

 

Abschließend entschieden sich Theresa und Patrick noch dazu den Sprint im Wasser (25 m) abzulegen. Hartmut öffnete freundlicherweise das Wasenberger Freibad. Somit waren die zwei die ersten, die die Badesaison 2018 eröffneten.

 

Was bleibt ist die Erinnerung an einen gelungenen Tag. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß. Bei manch einer/einem wurde der Ehrgeiz geweckt die fehlenden Disziplinen noch nachzuholen. Wir halten euch auf dem laufenden, wann wieder DSA-Sport angeboten wird!

 

Solltet ihr Interesse oder Fragen haben, dann wendet euch jederzeit an Andreas Bock ( tsvwasenberg@gmx.de ).

 

 

mehr lesen